Skip Navigation Links180-Personen-trafen-sich-zum-„SIGIday“-in-Moutfort-

Rückblick in Text und Fotos
21/06/2017 14:00
 

180 Personen trafen sich zum SIGIday in Moutfort

„Was gibt es Neues? Wie hilft der SIGI den Gemeindemitarbeitern im Alltag? Alles kurz und verständlich erklärt“: Das versprach der Einladungstext zum diesjährigen SIGIday in Moutfort.

​Der SIGIday 2017 fand dieses Jahr in Moutfort statt. Er begann mit einem Eröffnungsvortrag. Auf diesen folgten verschiedene Präsentationen zu SIGI-Lösungen sowie eine Kunden-Fallstudie. Parallel dazu fanden Arbeitssitzungen statt.

Gilles Estgen, Vizepräsident des SIGI und Ratsmitglied der Gemeinde Schengen, erklärte zu Beginn der Veranstaltung: „Der SIGI hat eine besondere Stellung unter den Syndikaten. Es gibt hohe Anforderungen in punkto Disponibilität, Qualität und Sicherheit des Informatik-Betriebs und der Softwareentwicklung. 104 Mitgliedsgemeinden bedeuten 104 verschiedene Erwartungen.“

Carlo Gambucci, Direktor des SIGI, unterstrich, dass diese Erwartungen nur in „enger, partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Gemeinden“ erfüllt werden können: „Letztes Jahr gab es 625 Besuche vor Ort in den Gemeinden.“ Das sei eine Rekordzahl in der 35-jährigen Geschichte des SIGI, so Gambucci, „aber trotzdem wird sich der SIGI permanent in Frage stellen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um die Gemeinden noch besser zu betreuen.“

​Verschiedene Mitarbeiter des SIGI teilten ihre Erfahrungen mit den 180 Anwesenden. Einige der Themen lauteten: „GESCOM heute und morgen“, „Baugenehmigungen und Verwaltung von Baustellen“, „Internet der Dinge für Gemeinden“, „Vereinfachte Personalverwaltung”, oder „Eingangsrechnungen digital verarbeiten“. Ein Kunde des SIGI, das Abwassersyndikat SIACH unter Leitung des Direktors Raymond Erpelding, kam in Form einer Video-Fallstudie zu Wort.

Wie im vergangenen Jahr, gab es auch diesmal thematische Inseln zu verschiedenen Herausforderungen, die Gemeinden tagtäglich beschäftigen: „Gemeindeorganisation“, „Kommunikation“, „Finanzen“, „Patrimoine“, „Methoden“, „Ressources Humaines“ oder „Offices Sociaux“. An den einzelnen Ständen konnten sich die Gemeindemitarbeiter und -verantwortlichen direkt mit den Fachleuten des SIGI austauschen und sich alle Produkte und Lösungen live vorführen lassen.

Ein thematischer Schwerpunkt des diesjährigen SIGIday waren die Gemeindewahlen im Oktober. Dazu bot der SIGI zwei spezielle Arbeitssitzungen an: „Gemengewalen’17 - Iwwerbléck a Rappel“ sowie „Social Media - Wéi d’Gemengen déi sozial Netzwerker notze kënnen.“

​​​​Eine Zusammenfassung aller Vorträge und Arbeitssitzungen folgt im Laufe der nächsten Wochen.









 





  • Support

    Contacter le support

    35 00 99-444
    support@sigi.lu

  • Contact

    Syndicat Intercommunal de Gestion Informatique

    6, rue de l'Étang
    L-5326 Contern

    BP 63
    L-5201 Sandweiler

    35 00 99-1
    contact@sigi.lu

    Lundi à Vendredi

    08:00 à 12:00
    13:00 à 17:00

    SIGI Nord

    4, Lisseneck
    L-9377 Hoscheid